tippsundtricks


Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Schwimmunterricht

 

Ihre Fragen und unsere Antworten!

 

Wo und wann treffen wir uns?

Die Uhrzeit und das Datum wird Ihnen bei der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Der erste Treffpunkt (soweit nicht anders bestimmt) ist immer der Vorraum im Eingangsbereich des Hallenbades spätestens 15 Minuten vor Beginn des Kurses.

 

Anschrift Hallenbad: Schulhallenbad  91438 Bad Windsheim Sporthallenweg 1

 

Was muss ich mitbringen?

Gute Laune, Badesachen, Duschgel, Handtuch und wenn möglich Badeschlappen, da es auf den nassen Fließen im Schwimmbad sehr rutschig ist.

 

Wie läuft ein Schwimmkurs ab?

Am ersten Tag treffen wir uns 15 Minuten vor dem Start des Schwimmkurses. Der/die Schwimmausbilder/in wird Ihnen noch einmal den Ablauf erläutern und Ihre Fragen beantworten. Gleichzeitig weißt er Sie auf diverse Sicherheitsaspekte, Verhaltensregeln und weitere Treffpunkte hin.

In den darauf folgenden Stunden  werden dann verschiedene Übungen über die Wassergewöhnung und Technikübungen bis hin zu Schwimmübungen durchgeführt.

 

Wo bin ich, wenn mein Kind im Schwimmkurs ist?

In der ersten Stunde dürfen die Eltern mit dabei sein um sich über den Ablauf ein Bild zu machen.

Generell wird dann der Schwimmkurs ohne Begleitung weiter durchgeführt.

Es hat sich gezeigt, dass der Lernerfolg wesentlich höher ist, wenn die Kinder unter sich in ihrer Gruppe sind und ausschließlich den/die Schwimmausbilder/in als Ansprechpartner haben.

 

Kann ich schon vor Beginn des Anfängerkurses einige Übungen für mein Kind selbst durchführen?

Ja.

Sie können mit Ihrem Kind einfache und effektive Übungen in der Wassergewöhnung durchführen. Um Ihrem Kind die Angst vor dem Nassen zu nehmen bzw. sich daran zu gewöhnen ist das freiwillige Eintauchen mit dem Gesicht in der Badewanne ein guter Start. Versuchen Sie, dass Ihr Kind für 1 bis 5 Sekunden das Gesicht ins Wasser eintaucht. Eine gute Übung besteht auch darin, sich mit dem Kopf unter die laufende Brause / Dusche zu stellen. Egal ob Sie das Gesicht eintauchen oder unter der Brause sind, versuchen Sie dabei zu blubbern oder in das Wasser zu blasen.

Alle Teilnehmer werden lernen sich sicher im Wasser zu bewegen. Sie werden lernen zu tauchen, die Augen zu öffnen und die richtige Atemtechnik anzuwenden. Des Weiteren werden wir noch viele andere Übungen durchführen und mit den Kindern selbstverständlich auch im Wasser spielen.

 

Kann mein Kind nach dem Kurs gut schwimmen und ist kein weiteres Üben mehr notwendig?

Nein.

Ihr Kind erlernt in den Anfängerschwimmkursen sich über Wasser zu halten und dabei nicht zu ertrinken. Es ist auch nach erfolgreichem Abschluss des Kurses unerlässlich, selbst weiter zu üben und das Erlernte zu vertiefen. Die Wasserwacht kann keine Garantie dafür übernehmen, das  Ihr Kind wirklich schwimmen lernt.

Wir geben dem Kind das Rüstzeug mit auf den Weg. Und wie sagt man so schön: „Übung macht den Meister!“

 

Bekommt mein Kind bei Abschluss des Schwimmkurses das Seepferdchen?

Das Seepferdchen ist ein Schwimmabzeichen und bedarf einer eigenen Prüfung.

Es kann nach Ermessen des Schwimmausbilders sicherlich von einigen Kindern bereits während des Kurses absolviert werden, stellt aber nicht Ziel des eigentlichen Anfängerschwimmunterrichts dar.

Es sollte auch nicht zur Erfolgskontrolle herangezogen werden. Oft zeigt es sich, dass manche Kinder noch ein paar zusätzliche Schwimmtage benötigen bis der sprichwörtliche „Knoten“ platzt.

 

Kann mein Kind das Seepferdchen nachholen?

Ihr Kind kann selbstverständlich auch zu einem anderen Zeitpunkt das Seepferdchen oder andere Abzeichen ablegen. Mit der Teilnahme am Schwimmkurs wird Ihr Kind aus versicherungstechnischen Gründen automatisch Mitglied für ein Jahr in der Wasserwacht.

Es kann und sollte dann an den normalen Trainingszeiten der Gruppe teilnehmen.

Diese sind immer Freitagabend von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr.  

Dort finden Sie auch einen Ansprechpartner für Ihr Kind.

 

Welche Voraussetzungen müssen für das Seepferdchen erfüllt sein?

Sollte ihr Kind das Seepferdchen ablegen wollen, gibt es folgende Prüfungselemente:

- Sprung vom Beckenrand und 25m Schwimmen in sicherer Brustlage.

- Tieftauchen in schultertiefem Wasser und heraufholen eines Tauchrings

 

Pünktlichkeit ist eine Zier, doch weiter…?

Wir wissen natürlich, dass ein regelmäßiger Schwimmkurs eine Veränderung im Alltag darstellt.

Dennoch würden wir uns freuen, wenn alle Teilnehmer immer pünktlich am vereinbarten Treffpunkt erscheinen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Sinne der Fairness gegenüber den anderen Teilnehmern auf Nachzügler nicht immer warten können.

 

Manchmal ist es schwierig … aber durchhalten wird mit Erfolg belohnt!

Im Schwimmkurs werden ab und an Übungen gemacht, die Ihr Kind vor neue Herausforderungen stellen. Diese sind nicht immer leicht zu bewältigen.

Unsere Ausbilder/innen sind angehalten, mit dem nötigen Fingerspitzengefühl vorzugehen. Oft müssen wir aber auch in ihrem Sinne etwas nachhelfen. Helfen Sie uns und animieren Sie Ihr Kind, schon vor dem Unterricht, fleißig dabei zu sein.

Dies ist wichtig für den gesamten Kurs.

 

opatl

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!